gracher famil



Kurze Firmenvorstellung

Die GSE Vertrieb GmbH wurde 1994 von dem Heilpraktiker Michael Gracher und seiner Frau, der Ärztin Jennifer Gracher, gegründet.

Zunächst konzentrierte sich der Vertrieb auf Grapefruit-Samen-Extrakt. Dieses Produkt war zum damaligen Zeitpunkt in Deutschland und Europa
noch weitestgehend unbekannt und erfreute sich schnell einer zunehmenden Beliebtheit in den Fachkreisen der Mediziner und Heilpraktiker. 
Es stand auch Pate bei der Namensgebung des Unternehmens: GSE steht als Abkürzung für Grapefruit-Samen-Extrakt.
Im Laufe der Jahre wurden kontinuierlich weitere Produkte eingeführt. Mittlerweile umfasst das Sortiment eine Vielzahl von ausgesuchten
Nahrungsergänzungs- und Lebensmitteln.

Seit der Firmengründung im Jahr 1994 erforderte das schnelle Wachstum des Unternehmens mehrere Umzüge. Aus Platzgründen zog das Unternehmen
im Juni 2014 ein viertes Mal um. Der aktuelle Standort in der Bühler Str. 32 in Saarbrücken umfasst ein Verwaltungsgebäude, eine weitläufige Lagerhalle,
moderne Produktionsräume und den gesamten Paket- und Palettenversand. Mit mehr als doppelt so viel Fläche als bisher, bietet das neue Gebäude
den nötigen Raum für ein gesundes Firmenwachstum in den nächsten Jahren.

Als Anbieter von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln ist der GSE Vertrieb auf biozertifizierte Produkte spezialisiert. 

Daher wird bei Produktentwicklung und Einkauf das Kriterium der Zertifizierung von Ware und Lieferanten bevorzugt behandelt. 
Das Unternehmen selbst wird von der IMO Institut für Marktökologie GmbH, Ecocert Gruppe, (DE-ÖKO-005) überwacht und zertifiziert.


Qualitätssicherung und Analytik

Die Sicherheit unserer Produkte hat für uns oberste Priorität, weshalb alle Produkte regelmäßig durch akkreditierte Labors
auf ihre Inhaltsstoffe, auf Rückstände und die mikrobiologische Qualität überprüft werden.

Zu jeder Produktcharge stellen wir ein Analysenzertifikat zur Verfügung.

Wir arbeiten u.a. mit folgenden Labors zusammen:

• SGS Institut Fresenius
• Eurofins Analytik GmbH, Hamburg
• Eurofins SOFIA GmbH, Berlin

Auch Originalanalysen können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.



Soziales Engagement

Der GSE Vertrieb unterstützt seit vielen Jahren zwei Organisationen, die im humanitären Bereich ein herausragendes soziales Engagement zeigen.

Wir geben beiden Vereinen in dieser Präsentation eine Plattform, um sich und ihre Arbeit vorzustellen.

Homöopathen ohne Grenzen e.V.

Vor rund 15 Jahren gründete sich die Hilfsorganisation Homöopathen ohne Grenzen Deutschland e.V. (HOG). Bei der Entwicklung und Realisation
unserer Projekte kommt es uns vor allem darauf an, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
Deshalb steht die Ausbildung in Klassischer Homöopathie im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Die Weiterentwicklung der Homöopathie und die homöopathische Versorgung der Bevölkerung soll baldmöglichst in einheimische Hände gelegt werden.
Um unsere KursteilnehmerInnen schnellstmöglich in die Lage zu versetzen, praktische homöopathische Hilfe zu leisten, stimmen wir unser Unterrichtskonzept
jeweils auf die Gesundheitsprobleme vor Ort ab. 

Wir arbeiten ausschließlich auf Anfrage aus den Ländern. Die lokalen Strukturen der Gesundheitsversorgung werden eingebunden,
so dass keine Konkurrenzsituation vor Ort entsteht, sondern ein kultureller Austausch.

Ausführliche Berichte finden Sie unter: www.homoeopathenohnegrenzen.de

Hier können Sie sich die Rede von Michael Gracher auf dem internationalen Symposium der Homöopathie ohne Grenzen vom 07.-09.06.2013 in Berlin anschauen.
Das Symposium wurde vom GSE Vertrieb als Hauptsponsor unterstützt.

 

 

Über das soziale Engagement des Firmengründers des GSE Betriebs, Michael Gracher, wird in der Oktoberausgabe der Schrot&Korn (10/2015) berichtet.
Sie können den Artikel hier nachlesen.



KINDER des HIMALAYA e.V.

Seit über 10 Jahren unterstützt der Verein in zahlreichen Projekten schulische Bildung für ladakhische Kinder bis zur beruflichen Selbstständigkeit durch
Unterhalts- und Schulpatenschaften. Die durch großzügige Spenden mögliche Unterstützung zum Auf- und Ausbau kleiner Bergdorfschulen,
besonders in abgelegenen Regionen ermöglicht Kindern den Schulbesuch ohne Trennung von Familie und Dorfgemeinschaft.

Alphabetisierungsprojekte für Jugendliche und Erwachsene, sowie eigenständig durchgeführte Projekte zur Zahngesundheit und Lehrer-Weiterbildung
stehen ebenso im Zentrum der Vereinsarbeit. Damit für die Menschen in dieser entlegenen und isolierten Bergwelt Ladakhs, die kaum Zugang haben
zu den elementarsten Einrichtungen für medizinische Versorgung und Bildung, „Fortschritt“ möglichst wenig Zerstörung von Wichtigem und Bewährtem
bedeutet, sind neben der Schaffung eines Bildungsangebotes für Kinder und Erwachsene die Wahrung der kulturellen Identität und die Stärkung
von Eigeninitiative und Selbstverantwortung wesentliche Anliegen des Vereins in der Entwicklungszusammenarbeit mit den ladakhischen Partnerorganisationen.

Jährliche Besuche zur Projektbetreuung, Vermittlung freiwilliger Hilfseinsätze und Förderung von Schulpartnerschaften tragen zur
interkulturellen Begegnung und intensivem, individuellen Austausch und vertrauensvoller Zusammenarbeit bei. 

zur Internetseite der Kinder des Himalaya

Hier finden Sie das aktuelle Schreiben mit einem kurzen Bericht über die Situation und die Projekte in Ladakh.
Brief aus Ladakh – Kinder des Himalaya.pdf






 
PSST – BEVOR DU UNS VERLÄSST! Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte aktuelle Produktinfos, News, Gutscheine und vieles mehr!
  Loading...